Frankreich/Südfrankreich

Philippe Georget. Wetterleuchten im Roussillon (2012)

georget-phillippe-2012-wetterleuchten-im-roussillonEin alter Mann quält und erschießt einen anderen alten Mann – Warum? Nette, harmlose Rentner waren scheinbar beide nicht. Inspecteur Gilles Sebag und seine Kollegen müssen den Mord aufklären, dessen einziger Hinweis in die Vergangenheit des Algerienkrieges führt. Ein zweiter Mord lässt eine Serie befürchten. Wer will sich für die grausamen Taten der Untergrundarmee rächen? Und warum erst fünfzig Jahre später?

Der Leser trifft Inspecteur Gilles Sebag in diesem zweiten Band der Serie bei einer Beerdigung wieder. Ein Schulfreund seiner Tochter Séverine, Mathieu, ist bei einem Unfall mit seinem Roller verunglückt. Die Unfallursache scheint nicht ganz geklärt und so bittet Séverine natürlich ihren Papa, der Sache nachzugehen. Doch noch bevor Gilles Sebag sich an Nachforschungen machen kann, wird die Leiche von Bernard Martinez gefunden, der Rentner wurde gefoltert und erschossen – offensichtlich von einem anderen alten Mann. Auf der Zimmertür finden die Ermittler die Buchstaben OAS, ein Hinweis auf die „Organisation armée secrète“. Doch nach fünfzig Jahren ist es gar nicht mehr so leicht, Details herauszufinden.

Rückblenden nach Algerien

Der Leser hat es einfacher: In Rückblenden lässt Georget den Leser einzelne Szenen aus dem Algerien Anfang der 1960er Jahre miterleben. Es herrschen Gewalt, Erschießungskommandos wüten scheinbar wahllos, die jungen Männer fühlen sich als Helden. Die Zusammenhänge zwischen den Szenen werden durch die Hintergrundrecherchen des Ermittlerteams deutlicher, doch erst mit der Auflösung des aktuellen Mordfalls lüften sich alle Geheimnisse.

Vielfältige Ermittlungen

Gilles Sebag findet tatsächlich Ungereimtheiten beim Rollerunfall von Mathieu, erstaunlicherweise scheinen die mit seinem aktuellen Mordfall zu tun zu haben. Zu dessen Aufklärung trifft er sich auch mit anderen Algerienfranzosen, die in Perpignan die Erinnerung an ihr verlorenes Paradies mit allen Mitteln wachhalten wollen. Neben den zwei Mordfällen wird der Vorsitzende dieses Vereins der Algerienfranzosen angegriffen und verletzt, ihr Kassenwart erhält einen Drohbrief, ein Denkmal für die OAS wird beschädigt … Sebag kann nicht glauben, dass alle Delikte auf das Konto eines einzelnen Mannes gehen, auch wenn das für andere eine bequeme Lösung wäre.

Inspecteur mit Bauchgefühl

Natürlich klärt Sebag alle Verbrechen auf, nicht im Alleingang, aber seine Intuition gibt meistens die Richtung vor. Dabei beweist er viel Einfühlungsvermögen. Gleichzeitig plagt er sich allerdings mit depressiven Stimmungen herum, besonders beim Gedanken an seine Frau Claire und seinem Verdacht, dass sie ihn betrügt oder betrogen hat. Immerhin: für seine Tochter ist er auf jeden Fall ein Held!

Kein schneller Krimi, aber interessant

Alles in allem ein guter Krimi für Leser, die neugierig sind und nicht nur einen schnellen oder möglichst brutalen Kriminalfall wollen. Der Fall ist wirklich interessant und bringt dem Leser ein ziemlich unbekanntes Stück jüngerer Geschichte näher. Die Figuren sind ganz gut gezeichnet, Hauptfigur Gilles Sebag kommt recht menschlich rüber, sogar seinen Respekt für den/die Täter kann man irgendwie nachvollziehen. Allerdings braucht mal als Leser schon etwas Geduld, die Ermittlungen ziehen sich ein wenig in die Länge, vielleicht auch wegen einiger Nebenschauplätze, die für die Haupthandlung eigentlich nicht nötig gewesen wären. Allerdings runden sie das Bild trotzdem sehr gut ab. Und nicht zu vergessen spielen Katalonien und die Gegend um Perpignan eine wichtige Rolle in diesem Krimi.

Philippe Georget. 2012. Les violents de l’automne. Éditions SIGAL. | Wetterleuchten im Roussillon. Ein neuer Fall für Inspecteur Sebag. Berlin, Ullstein, 2015. Übersetzung Corinna Rodewald. (Gilles Sebag, Bd. 2)

Weitere Informationen

Verlagsseite zum Krimi bei Ullstein Buchverlage
der Krimi bei LovelyBooks

Weitere Artikel und Rezensionen

auf Sommerleses Bücherkiste (22.6.2015)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s